Da-Junioren: Ersten Spitzenkampf gewonnen

Im Spitzenkampf zweier bisher ungeschlagener Teams behalten die Da-Junioren auswärts beim FC Neukirch-Egnach die Oberhand.

Der klare 8:1-Erfolg war zwar etwas überraschend, aber aufgrund der grandiosen Leistung verdient.

 

Auf der Mini-Schulwiese in Steinebrunn hatten die Münsterlinger in den vergangenen Jahren selten gut ausgesehen und immer Punkte abgegeben. Auch diesmal verlief der Start harzig. Zwar waren die FCM-Junioren aggressiv in den Zweikämpfen und von der ersten Sekunde hellwach, doch die engen Platzverhältnisse verhinderten ein schönes Kurzpassspiel. So erzielten die FCM-Junioren die Führung denn auch aus einem Konter heraus. Nach einem Neukircher Eckball flog der Befreiungsschlag in die gegnerische Platzhälfte, wo Yanik den grünen Verteidigern entwischte und souverän zum 1:0 einschoss. Diese Führung gab den Münsterlingern sichtlich Auftrieb und nun lief auch der Ball teilweise schön durch die eigenen Reihen. Zu Chancen kam man so automatisch, aber sowohl ein Abschluss von Jamiro, als auch einer von Sämi wurden noch von der Linie gewischt. Ausserdem scheiterte Yanik zweimal in aussichtsreicher Position am Schlussmann. Das 2:0 entsprang schliesslich keiner gelungenen Kombination, sondern einem Kracher von Yanik. Dessen Gewaltsschuss von der Strafraumgrenze konnte der Torhüter nicht unter Kontrolle bringen. Erst jetzt kam auch der Gegner etwas besser in die Partie und zu einigen im Ansatz gefährlichen Aktionen. Unsere Abwehr machte gegen das wirklich starke Neukircher Offensivtrio einen sensationellen Match und liess fast gar nichts zu. Nur einmal brach das Heimteam wirklich durch und prompt stand es nach einem sehenswerten Querpass nur noch 2:1. Praktisch im Gegenzug konnte Leart aber gleich wieder den alten Abstand herstellen. Via Livia und Sämi in Szene gesetzt, tanzte er auf dem rechten Flügel seinen Gegenspieler aus und traf aus spitzem Winkel zum 3:1. Beinahe hätte Neukirch abermals verkürzt, doch Goalie Cédric konnte einen alleine vor ihm auftauchenden Stürmer mit einem Big Save abblocken.

 

Zu verbessern gab es nicht viel. Für die zweite Hälfte galt es nur, die hochkonzentrierte Leistung aus dem ersten Durchgang zu wiederholen und ähnlich bissig zu bleiben. Dies schafften die Münsterlinger dann auch. Obwohl Neukirch versuchte, das Tempo hochzuhalten, kämpfte der FCM leidenschaftlich und solidarisch und liess fast keine Strafraumszenen zu. Stattdessen kamen die FCM-Junioren auf der Gegenseite immer wieder zu guten Möglichkeiten. Ein herrlicher Angriff über mehrere Stationen inklusive tollem Doppelpass hätte eigentlich ein Tor verdient gehabt, doch Kevin traf den Ball vor dem Gehäuse nicht wunschgemäss. Etwas besser machte es Topskorer Yanik, der dem in Kung-Fu-Oliver-Kahn-Manier aus dem Tor springendem Torhüter auswich und lässig zum 4:1 einschob. Nur Minuten danach konnte Jan auf der linken Seite Louis freispielen, der alleine aufs Tor zulaufen konnte, die Nerven behielt und zur Entscheidung einschoss. Nun schien auch der Gegner nicht mehr an eine Wende zu glauben. Die Neukircher liessen den Frust untereinander aus und konnten offensiv gar keine Akzente mehr setzen, so dass Cédric eine sehr ruhige zweite Halbzeit verbringen durfte.

Die Münsterlinger ihrerseits konnten in den Schlussminuten noch etwas fürs Torverhältnis tun. Erst lenkte der gegnerische Schlussmann eine Flanke von Denis ins eigene Tor und danach konnte der heute wieder omnipräsente Jan mit einer Doublette auf 8:1 erhöhen. Obwohl wir noch die eine oder andere Möglichkeit besassen, das Skore zu erhöhen, wollte kein weiterer Treffer mehr fallen.

 

Ein starkes Zeichen, dass der FCM-Nachwuchs hier an die Konkurrenz abgesetzt hat. Gegen eine Mannschaft, die bisher keinen Punkt abgegeben hat so hoch und in so überzeugender Art und Weise zu gewinnen zeugt von der vorhandenen Klasse. Langsam aber sicher scheinen die Jungs die Form gefunden zu haben, gerade rechtzeitig auf den nächsten Showdown. Am kommenden Samstag kommt mit dem FC Kreuzlingen nämlich der Tabellenführer nach Münsterlingen. Das Duell der beiden bisher verlustpunktlosen Teams dürfte sicherlich D-Junioren-Fussball auf gutem Niveau bieten. Anpfiff ist um 10:00 Uhr auf dem Hafenfeld.

 

Mit dabei waren: Cédric Cantieni, Mario Uhler, Henric Heller, Livia Schneider, Jamiro Finocchi, Denis Jetishi (1 Tor), Jan Ledermann (2), Yanik Lepen (3), Kevin Gfeller, Dani Jetishi, Sämi Niedermann, Louis Brockmeier (1), Leart Kastrati (1)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Eemil (Dienstag, 19 Mai 2015 11:19)

    Geili Sach Jungs Witer so den klappt das mit em Ufstig