Ea-Junioren: Vorbereitung geglückt

Am vergangenen Samstag folgten die Ea-Junioren der Einladung zu einem Vorbereitungsturnier nach Berg. Gegen drei Gegner absolvierte das Team sechs Spiele und ging dabei ungeschlagen aus dem Turnier.

Der Start gegen den FC Arbon verlief dabei noch etwas chaotisch. Das neuformierte Team musste sich erst einmal finden und die erstmals bei den E-Junioren mitspielenden Kids sich an das grössere Feld gewöhnen. Nach einigen Minuten waren es dann die Münsterlinger, die der Partie den Stempel aufdrückten, ohne dabei zu vielen Möglichkeiten zu kommen. Einem Tor am nahesten kamen bis zum Spielende Silas, der alleine vor dem Schlussmann etwas überhastet abschloss und Joël, der früh abbremste und so von den Arboner Verteidigern eingeholt wurde. Auf der Gegenseite konnte sich Valentin ebenfalls ein-, zweimal auszeichnen, so dass das Spiel 0:0 endete.

 

Im zweiten Spiel wartete der FC Zuzwil auf den FCM. Schon bald waren die Münsterlinger das bessere Team und kamen regelmässig zu guten Möglichkeiten zum Abschluss. Oft waren wir aber zu wenig zielstrebig und führten die Angriffe mit zu wenig Tempo aus. Erst nach Spielmitte durften wir dann über unser erstes Tor in dieser Saison und den verdienten Führungstreffer jubeln. Nando hatte Silian mustergültig bedient und dieser schloss souverän zum 1:0 ab. In der Folge hatten Ben, Nando und Yanic G. Chancen, das Skore auszubauen, scheiterten aber am Goalie oder an sich selber. Erst Maurice erlöste uns kurz vor dem Ende, nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Yanic G.

 

Gegen den Gastgeber wurde es dann etwas zäher. Die Berger besassen ihre Stärken ganz klar in der Offensive und liessen den Ball gekonnt laufen. In den ersten Minuten mussten wir ziemlich unten durch und hatten nur wenig Ballbesitz. Etwas entgegen dem Spielverlauf schoss Marc dann das 1:0 für uns. Einen gut getimten Pass von Maurice lobbte er über den Torhüter hinweg. Nur kurz darauf war Maurice nach einer Ecke für das 2:0 verantwortlich. Danach wiegten wir uns zu sehr in Sicherheit und wurden vor allem in der Defensive nachlässig. Die Berger nutzten dies rigoros und glichen innerhalb von einer Minute aus. Nun hätte das Spiel auf beide Seiten kippen können, das besser Ende besass jedoch der FCM. Wiederum nach einer Ecke von Silas konnte Janic N. Sekunden vor dem Schlusspfiff den 3:2-Siegtreffer erzielen.

 

Nach einer kurzen Pause ging es in der “Rückrunde“ gleich nochmals gegen Berg. Diesmal hatten wir den Gegner besser im Griff. In der Abwehr liessen wir fast nichts anbrennen, Maurice und Silian entpuppten sich als stilsichere Organisatoren der Abwehr. Und vorne durften wir bereits früh jubeln. Yanic G. entwischte seinen Gegenspielern und schob alleine vor dem Goalie locker zur Führung ein. Nur kurz darauf stand es schon 2:0. Joël hatte mit der Spitzguuge von ausserhalb des Strafraums unhaltbar getroffen. Danach flachte die Partie etwas ab und erst kurz vor Schluss gab es nochmals einige gefährliche Szenen in den Strafräumen. Es blieb jedoch beim 2:0.

 

Spiel fünf, wiederum gegen Zuzwil war dann eine klare Sache, sowohl vom Resultat, als auch vom Spielerischen her. Der FCM war von Beginn weg klar überlegen und Valentin im Tor berührte 12 Minuten lang keinen Ball. In der Offensive durfte sich dafür fast jeder einmal versuchen. Silas besorgte das 1:0, nach einem Steilpass von Maurice, Ben verwertete eine Flanke von Silas in der Mitte zum 2:0 und das 3:0 machte Yanic G. nach einem Durcheinander im Zuzwiler Strafraum. Wir hätten sogar doppelt so viele Tore erzielen können, doch sündigten wir teilweise etwas kläglich im Abschluss. Wie wir die Angriffe über die Aussenbahnen vortrugen war dafür jedoch toll anzusehen.

 

Zum Abschluss gegen den FC Arbon hatten wir dann nochmals etwas mehr Mühe. Lange war die Partie ausgeglichen. Erst mit unserem Führungstreffer durch Janic N. schienen wir etwas mehr Sicherheit erhalten zu haben. In der Schlussphase, als die Arboner nochmals alles nach vorne warfen, schien der Sieg nochmals kurzzeitig in Gefahr. Maurice knickte jedoch die Hoffnungen des Gegners kurz vor dem Ende. Seine Hereingabe von der rechten Seite verwertete der Gegner gleich selbst zum siegsichernden 2:0.

 

Die Leistung am ersten Turnier war bereits sehr ansprechend. Natürlich gibt es noch die eine oder andere Baustelle, der Einsatz und die Spielfreude waren aber schon sehr erfreulich. Auch wie die Jungs versuchten, von hinten heraus miteinander zu spielen und mit flachen Pässen nach vorne zu gelangen war schön anzusehen. Nun gilt es, den Schwung ins Training mitzunehmen, damit wir unsere Schwächen so gut es geht ausmerzen können. Und dann geht es am kommenden Wochenende gleich mit einem Heimturnier los mit der OFV-Turnierserie.

 

Mit dabei waren: Valentin Dold, Silian Föll (1 Tor), Yanic Gebhard (2), Maurice Keller (3), Janic Nater (2), NandoLa Scalia, Henrik Baumgartner, Ben Baumgartner (1), Joël Kistler (1), Silas Pogorzelski (1), Marc Straub (1)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0